Projects

Solo-Piano

Das Soloprogramm von Jan-Peter Itze lässt das Klavier in all seinen umfangreichen Farben schillern. Lyrische Improvisationen, impulsive, kraftvolle Eigenkompositionen und Jazzstandards in frischen Arrangements. Kennzeichnend ist sein „Beatboxing“, wodurch er dem Klavierspiel an mancher Stelle ein äußerst perkussives Element hinzufügt. Dabei treffen Einflüsse verschiedener Genres aufeinander und lassen ein voluminöses, dennoch transparentes und facettenreiches Klangbild entstehen.

Nico Graz & Jan-Peter Itze

Die Musik des Duos, bestehend aus dem Saxophonisten Nico Graz und dem Pianisten Jan-Peter Itze, zeichnet sich durch spielerische Leichtigkeit und kraftvolle Energie aus. Ihr Zusammenspiel spiegelt die Freundschaft zwischen den beiden Musikern wider. Intensive Unisono-Passagen wechseln sich mit rhythmischen Akzenten ab, fragile Linien mit aufbrausenden Klangflächen. Die Soli unterliegen meist einer leichten Ironie, ohne an Dringlichkeit zu verlieren. Der natürliche Klang der beiden Instrumente wird durch pointierten Einsatz elektronischer Effekte, eines „Vocoders“ und des „Beatboxing“ erweitert. Die beiden erzählen, diskutieren, necken, lachen und sinnieren zusammen. Ihr Repertoire besteht sowohl aus Eigenkompositionen, als auch aus arrangierten Stücken verschiedener Genres.

Simon Schneid & Jan-Peter Itze

Der Gitarrist Simon Schneid und der Pianist Jan-Peter Itze erzählen gemeinsam ihre musikalischen Geschichten. Die Kombination aus Gitarre und Klavier bietet unzählige Möglichkeiten. So wechseln die Musiker spielerisch ihre Rollen als Melodie-, Harmonie- und Rhythmus-Akteure. Treibende Rhythmen liegen kraftvollen Improvisationen zugrunde, zarte Melodien tragen durch träumerische Balladen. Die persönliche Freundschaft zeigt sich in Spontanität und kommunikativer Spielfreude. Das Programm besteht aus Eigenkompositionen und Bearbeitungen und bewegt sich stilistisch zwischen zeitgenössischem Jazz, Fusion und Pop.

JPI-Trio

Energetisch. Melodisch. Vielseitig. Diese Eigenschaften stehen im Zentrum des Trios um den Pianisten Jan-Peter Itze. Der Klang der Formation lässt die Grenzen verschiedener Stilrichtungen verschwimmen. So finden sich in den Kompositionen Einflüsse aus Jazz, Pop, Fusion, Electro und der Filmmusik. Im Vordergrund stehen dabei das kommunikative Spiel der Musiker und die emotionale Bandbreite. Zusammen mit Andreas Eiber am E-Bass und Julian Braun am Schlagzeug erzählt das JPI-Trio seine eigenen Geschichten. Das Wechselspiel der ausdrucksstarken Lines, treibenden Grooves, kraftvollen Improvisationen und zarten Klangflächen führt den Zuhörer durch die musikalische Welt der drei Musiker.

Take 2take2

Die Sängerin Hannah-Lara Müller und Jan-Peter Itze am Piano bilden zusammen das Duo „Take2“, das sich aus einem gemeinsamen Projekt an der Hochschule für Musik in Würzburg gegründet hat. Jazzstandards oder bekannte Pop-Songs sind mit viel Liebe zum Detail arrangiert. Zusammen führen die beiden Musiker ihre Zuhörer durch spannungsreiche, kraftvolle und harmonische Klangwelten.

Ensemble EDENEDEN

Das Ensemble EDEN schafft Musik, die die mannigfaltige Musiklandschaft im 21. Jahrhundert abbildet und zugleich auf jeder Bühne gespielt werden kann. Unter der Leitung von Janosch Korell liegt der Fokus auf einer kompositorischen und klanglichen Fusion der europäischen klassischen und amerikanischen Musiktradition. Gerade der Anspruch dieser Homogenität hebt das Ensemble hervor. Das Programm beinhaltet sowohl Stücke mit kammermusikalischen Zügen, gespielt in kleiner Besetzung, als auch Werke mit Bandcharakter im vollen achtköpfigen Ensemble.

Old Friends – Big BandOld Friends

Die im Jahr 2017 fomierte Old Friends – Big Band besteht aus Ehemaligen und „alten Freunden“ des Celtis Gymnasiums Schweinfurt. Sie bietet die komplette Bandbreite der Bigbandmusik: Von lockeren Swingstandards über aktuelle Charthits bis zu modernen Bigbandarrangements.